Die Nacht der spirituellen Lieder gibt es in vielen Städten Deutschlands. Ihr Leitgedanke ist :

Wenn Tausende singen, ist das der Beginn einer neuen Wirklichkeit. Und wir werden immer mehr…  

Dies entspricht sehr meinem eigenen Unterwegs-Sein. Im Raum Dresden-Meissen gibt es die ‚Nacht der Lieder‘ unter diesem Namen seit 2014. Im Jahre 2013 hieß es noch ‚Weihnachtssingen‘ und wir waren vielleicht 20 Menschen. Es öffnete sich die wunderschöne Sankt-Nikolai-Kirche zu Constappel zwischen Dresden und Meissen für uns. Im November 2015 waren wir bereits um die 80 Menschen und es stimmt: … Wir werden immer mehr… . Eines Tages füllen wir vielleicht die Kreuzkirche in Dresden.

In diesem Jahr, 2017, ziehen wir um nach Dresden in die Stephanus-Kirche Kleinzschachwitz. Das aktuelle Datum ist:

Sonntag, 05. November 2017, 18 – 21 Uhr

– Benefizkonzert für einen guten Zweck –
mit
Gabriel Jageniak, Akkordeon/ Gesang und Corynna Kilian/ Große Trommel/ Gesang

Es ist ein bisschen wie Himmel und Erde, wenn die Leichtigkeit des Akkordeons mit dem Herzschlag der Großen Trommel tanzt. Es bringt nicht nur das Herz sondern auch die Beine der Menschen zum Tanzen… 🙂

Gäste mit anderen Instrumenten sind – nach Absprache – willkommen.

-> der Spendenerlös ging im Jahr 2016 an
die Fördereinrichtung ‚Bärenherz‘ in Machern
bei Leipzig

Für diejenigen unter Euch, denen es bis November zu lang ist, gibt es zum Kennenlernen bzw. einfach zum Singen aus Freude monatliche Singabende an verschiedenen Orten sowie ein ‚langes Sonntagstrommeln‘, was gleichzeitig eine Vorbereitung ist für eine Zeremonie: ‚Singen für die Erde‘, an der sich jedermensch beteiligen kann.