Im Mai/ Juni 2016 werden zwei Organisatoren der Native Medicine Academy mit Henry Red Cloud, ein in der 5. Generation direkter Nachfahre von Warrior-Chief Red Cloud (1822 – 1909), durch Europa reisen und es bestand die Möglichkeit, in unserer Gegend Station zu machen. – Es hat sich auf leichte Weise gefügt und so sie sind am

1. Juni 2016
in der Nähe von Dresden
-> im ‚Western Inn‘, Fährweg 3, D-01665 Klipphausen
(Scharfenberg an der B6)
18 – 21 Uhr
Einlass ab 17 Uhr

mit Übersetzung ins Deutsche

aus Platzgründen Anmeldung erbeten  bei -> post@trommel-vision.de

nach Wikipedia, die Freie Enzyklopädie (Auszüge):
Red Cloud (Rote Wolke ; 1822 – 1909) war Anführer der ‚Ite Sica‘, einer kriegerischen Gruppe der Oglala-Lakota und einer der größten politischen Führer der ‚Prärie-Indianer‘.
Red Cloud weigerte sich, den Vertrag von Fort Laramie von 1868 zu unterzeichnen und bekämpfte jeden Versuch der Weißen, eine Eisenbahnlinie durch das Powder-River-Gebiet zu bauen. Er war dabei so erfolgreich, dass die Auseinandersetzung nach ihm Red-Cloud-Krieg genannt wurde. 1870 kam er erstmals nach Washington D. C.; von da an setzte er sich für den Frieden ein.

Sein Nachfahre, Henry Red Cloud, ist im 21. Jahrhundert noch immer ein ‚Warrior‘, ein Krieger, und er hat die Vision, sein Volk unabhaengig zu machen. Er möchte 12000 Haeuser bauen mit je einer Solaranlage, damit die Menschen in den Wintermonaten nicht frieren (Projekt: Lakota Solar Enterprises). Mit diesem Anliegen reist er durch Europa, um für sein Projekt finanzielle Mittel zu sammeln. Er schenkt uns dafür Geschichten, die in sich ‚alte Lehren‘ beinhalten.
In seiner Tradition des ‚Volkes von Mutter Erde‘  wurden die Geschichten über die Vorfahren und ‚alte Lehren‘ über das Mysterium des Lebens nur von Mund zu Mund weitergegeben, und Henry Red Cloud möchte auf seiner Reise durch Europa dieser Tradition folgen und auch mit uns seine Geschichten mit der Weisheit seiner Urväter teilen, die nicht in einem Buch oder im Google zu finden sind.

Er bringt auch Gesaenge mit, die zurueck bis Crazy Horse, Sitting Bull und viele Andere reichen und mit ihnen eine Friedensbotschaft. Wir werden gemeinsam singen und diese Botschaft aussenden von uns Menschen an Großmutter Erde.

Ich unterstütze diese Reise und freue mich schon, wie uns Henry Red Cloud auf seine Weise mitnehmen wird. Die Große Trommel, die vielen bekannt ist, wird ihm und uns zur Verfügung stehen. Als Willkommensgruß  werden wir auf unsere Weise den Abend mit einem gemeinsamen Singen zur Grossen Trommel eröffnen. (Welcher Art das sein wird -> siehe/ höre unter Calling Song).
Menschen mit eigenen Handtrommeln sind eingeladen, diese mitzubringen. Es wird eine Zeit geben, in der Henry Red Cloud die Trommeln segnen, und nach Wunsch signieren wird.

Eintritt: Frei

-> wir bitten um großzügige Spenden
für die Finanzierung der Solaranlagen

aus Platzgründen Anmeldung erbeten bei -> post@trommel-vision.de